Beschilderung der Göhringer Skulptur. Großzügige Spende der Firma Otto Fath & Partner GdbR.

Die Skulptur, die vom Hockenheimer Kunstverein im Gelände des Hochwasserschutz- und Ökologieprojekts aufgestellt wurde und die man auch als Stele bezeichnen könnte, ist inzwischen auf einer Tafel beschriftet. Genannt wird der Künstler Armin Göhringer sowie das Entstehungsjahr. Diese Tafel ist auf einer kleinen Basaltsäule aufgebracht, die in der Türkei abgebaut wurde. Basalt kommt häufig in einer geologisch bedingten Säulenform vor, die aus sechseckigen Säulen besteht. Diese Form ist auch bei der Basaltstele zu erkennen. Damit korrespondiert die große Säule aus Holz mit der kleinen Stele aus Basalt und bildet ein schlichtes Ensemble mit ästhetischer Spannung.

Der Kunstverein bedankt sich bei der Firma Otto Fath & Partner GdbR für diese großzügige Spende und den Aufwand und die kreativen Ideen, die sie in die Beschilderung investiert hat.

Teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.